Batman: Arkham Knight (PS4)

DSCN5289
Es gibt wenige Spiele an denen ich mir so erfreut habe wie an der Arkham Reihe. Egal ob Asylum, City, sogar Origins, ich spielte alle und es machte mir Spaß. Als großer Batman-Fan gefällt mir die Vielzahl an Gegnern, egal ob Joker, Bane, Riddler oder Two-Face. Dazu immer spannende Missionen.

Arkham Knight ist der Abschluss der Trilogie (Asylum > City > Knight). Und Boy, der hat es in sich. Allein die Main-Storyline mit Scarecrow und dem Arkham Knight ist so detailverliebt, ich habe den Controller nur ungern aus der Hand gelegt. Nach Abschluss der Mainstory kann man sich um die Nebenmissionen geben und kommt in Kontakt mit dem Riddler, Two-Face und vielen mehr. Ich hatte richtig Spaß!

Der einzige, negative Punkt an dem Spiel ist die übermäßige Gebrauch vom Tumblr. So schön es ist den Tumblr zu nutzen, so sehr wird er gehasst. Es gibt viele Missionen wo der Tumblr benötigt wird und auch ein großer Teil der Nebenmissionen benötigt den Tumblr. Es war zu viel.

Ansonsten gibt es kaum Kritikpunkte, am Ende nervte mich noch die Menge an Riddler-Trophies. Es waren mit 243 zu viele und es dauert zu lange um alle Henchman des Riddlers zu finden um jeden Rätsel auf der Karte zu finden. Das macht der Bosskampf aber wett.

Das Ende ist passend und beendet würdig die Arkham Trilogie bzw. die Arkham Reihe. Ich hoffe die nächsten Batman-Games werden wieder so gut!

IMG_3411

9,5/10