Dröhnbütel 38


Mittlerweile hat sich mit Castaways eine neue Gruppe gegründet, welche quasi als Nachfolger der aufgelösten CFHH gesehen werden darf. Da ein Teil der Redaktion der Gruppe nahe stehen, gibt es auch neue Autoren und es wird weiterhin von den HSV Spielen berichtet.


Während Rakete in Mexico verweilt, geht der Rest weltweit hoppen. Besondern Jojo jagt Länderpunkt um Länderpunkt. Das Heft ist aufgrund der verschiedenen Autoren natürlich sehr abwechslungsreich, so das einfach nie Leerlauf aufkommt. Der Dröhnbütel liefert einfach ein gewisses Grundniveau, die Ausreißer nach oben halten sich in Ausgabe 38 allerdings ins Grenzen.

Dennoch wie immer eine Kaufempfehlung, mit den Hamburgern macht man nichts falsch.

Heflda 17


Auch in Ausgabe 17 ist das Hefdla das Hefdla. Vergleiche zu anderen Fanzines fallen schwer, da mehr Blog/Tagebuch als Berichte von Fußballspielen. Bereits im schwerlesbaren Vorwort berichtet Hannes von fehlenden wichtigen Berichten (Relegations-Rückspiel, Derby etc.) die in diesem Heft fehlen. Grund ist hier ein körperlicher Schuss vor den Bug, dazu gibt es mehr im Heft.


Ganz klassisch wird wieder viel auf der Schreibmaschine getippt, vermehrt (zumindest im Gegensatz zur Ausgabe 16) gibt es jetzt auch handschriftliche Notizen und selbst gezeichnete Comics. Grade seine tagebuchähnlichen Berichte nach den Arztbesuchen geben eines ganz anderen Blick auf die Person Hannes.

Das Hefdla ist anders und ist sicherlich nichts für jedermann. Ich mag das Heft, da es eben so anders ist alles die restlichen Fanzines die ich konsumiere.

Rewind 11/2017

FrankoFantast.com:
30.11.2017: Glubb-Talk 002 →

beGLUBBt.de:
06.11.2017: KW 44/2017 →
13.11.2017: KW 45/2017 →
20.11.2017: KW 46/2017 →
27.11.2017: KW 47/2017 →

FCNArt.tk:
20.11.2017: UN – Otto-Bärnreuther-Straße →
21.11.2017: 1.FCN – Dürrenhof →
22.11.2017: UN – Gostenhof →
23.11.2017: KBN – Steinbühl →
24.11.2017: UN – Regensburger Straße →
25.11.2017: UN – Frankenschnellweg →

FCNSticker.tk:
01.11.2017: Der wahre Freund und Helfer →
02.11.2017: Ultras Nürnberg seit 1994 →
03.11.2017: GLUBB →
04.11.2017: Zehn Jahre Pokalsieger →
05.11.2017: Ultras 94 – Nordkurve Nürnberg →
06.11.2017: Kennzeichnungspflicht für Polizisten →
07.11.2017: Schalke und der FCN – Bier der Freundschaft – 2003-2013 →
08.11.2017: Ultras 94 No Surrender →
09.11.2017: NBG Soli Papers →
10.11.2017: Die Liebe meines Lebens →
11.11.2017: Ultras Nürnberg seit 1994 →
12.11.2017: FCN →
13.11.2017: UN →
14.11.2017: Clubfans gegen Homophobie →
15.11.2017: Clubfans gegen Rechts →
16.11.2017: ain’t no city quite like mine →
17.11.2017: No Surrender since 1994 →
18.11.2017: Max Morlock Stadion →
19.11.2017: BANDA →
20.11.2017: Unbeugsame Ultras seit 1994 →
21.11.2017: Ganja Crew →
22.11.2017 →
23.11.2017: Ultras Nürnberg Anno 1994 →
24.11.2017: Faszination Nordkurve →
25.11.2017: RSH – Rot-Schwarze Hilfe →
26.11.2017: Rot-Schwarze Hilfe Nürnberg →
27.11.2017: Mutanten – Pokalsieger 2007 →
28.11.2017: 1. FCN →
29.11.2017: Anti FÜ →
30.11.2017: Die Nummer 1 in Franken →

FCNTags.tk:
20.11.2017: 5 Jahre BDA! →

WeeklyNBG.tk:
05.11.2017: Hallerwiese →
19.11.2017: DB Werk →
26.11.2017: DESI →

NBGArt.tk:
01.11.2017: ETM 26 →
02.11.2017: ETM →
03.11.2017: IKS →
04.11.2017: CWR x SM →
05.11.2017: IKSK →
20.11.2017: ORKA →
21.11.2017: GSP →
22.11.2017: IKSK →
23.11.2017: DING x WSI →
24.11.2017: SK →
25.11.2017: DKF →
26.11.2017: DKF →
27.11.2017: GFS →
28.11.2017: WSI →
29.11.2017 →
30.11.2017: WSI →

NBGSticker.tk:
20.11.2017: ETM →
21.11.2017 →
22.11.2017: GSP →
23.11.2017: Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen →

Fabbo.de:
01.11.2017: Rewind 10/2017 →
02.11.2017: Insta 10/2017 →
03.11.2017: #weeklynbg 10/2017 →
04.11.2017: FCNArt Insta 10/2017 →
05.11.2017: FCNSticker Insta 10/2017 →
06.11.2017: NBGArt Insta 10/2017 →
23.11.2017: [Video] 1UP/ÜF Hermannplatz Balkon →
24.11.2017: Leggere.de ist tot – Fanzines werden trotzdem gelesen →
27.11.2017: Zentralorgan 2015/2016 →

Zentralorgan 2015/2016


Zum ersten Mal (?) im A4 Format. Ich mag das Format nicht, aber für Saisonrückblicke sicherlich das beste Format. 224 farbige Seiten wurden befüllt, für 6€ konnte das gute Stück erworben werden.

Los geht es, womit auch sonst, mit den Spielberichten. Viele verschiedene Autoren können Berichte beisteuern, unterlegt werden diese von vielen Bildern. Geht gut klar. An ein Highlight kann ich mich nicht erinnern, aber die Zeilen konnten locker verschlungen werden. Es folgen Saisonrückblicke (Zahlensalat, Nie mehr dritte Liga) und die Spielberichte von den Freunden au Zwickau und Sarajevo. Grade Sarajevo ist interessant, bekommt man sonst keinen Einblick in die serbische Szene.

Danach folgt das Highlight: 15 Jahre Ultras Dynamo. Zu jedem Jahr gibt es eine schöne Übersicht an Aktionen, ziemlich interessante Rückblicke. Auch das Thema „Deutschland Dynamo“ ist ziemlich interessant, da das Thema sonst ziemlich totgeschwiegen wird.

Zum Abschluss gibt es noch ein wenig Streetart, die schwarz-gelbe Hilfe darf sich zu Wort melden, Tops & Flops sowie Capo Lehmi mit seinen letzten Worten.

Starkes Heft, klare Kaufempfehlung.

Leggere.de ist tot – Fanzines werden trotzdem gelesen

Solange ich Fanzines im großen Stil lese, genauso lang ging in mir die Lust einen eigenen Fanzineblog zu machen um. Dieses Lust hab ich dann im März 2016 (1. Eintrag: Zentralorgan 2014/2015) befriedigt. Am Anfang natürlich motiviert, um dann mehrere Monate keinen Eintrag zu schreiben. Zum einen fehlte die Motivation, zum anderen habe ich kaum ein Fanzine gelesen. Von Februar bis April 2017 gab es nochmal ein Hoch, aber auch seitdem herrscht Flaute.

Kein Grund um noch einen Blog zu führen. Logische Konsequenz? Leggere.de wird jetzt auf diesen Blog eingefügt. Alles Artikel sind schon umgezogen, die Domain führt direkt auf die Blog-Kategorie. So fühle ich mich nicht mehr so schlecht wenn da monatelang kein neuer Eintrag kommt. Oder nie wieder einer.