Herzbumbern

herzbumbern

Manche Entscheidungen müssen wohl überlegt sein. Sich eine Dauerkarte zu holen gehört zu diesen schweren Entscheidungen, diese die mehr das Herz als der Kopf entscheidet. Eine Entscheidung, für die es keine rationalen Gründe gibt.

Eigentlich wollte ich nicht. Zu enttäuschend verlief die letzte Saison. Im Auswärts-Derby gebumst worden, Heimspiele gegen Heidenheim (!!!) oder FSV Frankfurt verloren. Am Ende stehst du irgendwo im Mittelfeld der Bedeutungslosigkeit (= 2. Liga), hattest zeitweise Angst wie andere Traditionsvereine mit einem Abstieg endgültig in der Vergessenheit zu landen. Spielzeiten die mich mehr zerstören als erfreuen. Montag um 20:15 Uhr? Freitag um 18:30 Uhr? Sonntag um 13:30 Uhr? Was soll das?

Sollte in der neuen Saison eine Steigerung erfolgen? Es ist zu bezweifeln. Der Kader ist ein Überraschungsei, die Posse um den neuen Torhüter, den neuen Rechtsverteidiger oder allgemein mal Spieler verdarb einem die Laune. Was mit Pinola abgezogen worden ist macht mich immer noch wütend.

Und so ließ ich den Vorkauf auslaufen. Ich wollte nicht. Ich habe Sky, ich brauch keine Dauerkarte. Im Fernsehen ist es eh alles besser zu erkennen. Da kann ich 10 Minuten vor Spielbeginn meinen Platz einnehmen, kein Stress kein nichts. Ich war wirklich stark, es verwunderte mich selbst.

Dann begann der Mitgliederverkauf. Mittwoch, 09:30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich in einem Meeting in der Arbeit. iPhone unter dem Tisch. Nur mal gucken was es gibt. Sitzplätze wären geil. Es folgten 5 Minuten an die ich mich nicht erinnere. Nach 20 Minuten kam eine E-Mail die mich zum Kauf beglückwünschte. 2 Dauerkarten.

Herzbumbern. Es geht wieder los.

  • Veröffentlicht in: FCN