Block West Echo 36

DSCN5504

Mit dem Block West Echo hat wieder jede Ultra-Gruppe aus dem schönen Hütteldorf ein regelmäßiges Fanzine. Damit bekommt man, sollte man alle Hefte lesen, die selben Spiele aus 4 verschiedenen Ansichten präsentiert. Die grüne Wiener Fanszene kann stolz darauf sein, das die Fanzine-Kultur bei Ihnen stimmt und sich jeder seinen Favoriten aussuchen kann. Das BWE stammt aus der Feder der Ultras Rapid und erscheint halbjährlich. Die Ausgabe 36 behandelt den Zeitraum vom Saisonstart bis zur Winterpause 2015 sowie alle Aktivitäten der Gruppe die in diese Zeit fallen. Das verspricht mächtig Material.

DSCN5505

Das Heft kommt vollgepackt mit knapp 200 farbigen Seiten. Es wird die Weststadion Kampagne, der Saisonrückblick, die Freundschaften zu Venedig, Athen und Nürnberg und die Gruppe an sich behandelt. So bekommt ihr einen Einblick in den UR Keller und dessen Geschichte. Es gibt Berichte zur Gruppen eigenen Mannschaft, Groundhopping in Genua, Historische Berichte. Das Heft ist krass vollgepackt und ein wirkliches Highlight kann man sich gar nicht rauspicken, dafür hat das Heft ein Konstant hohes Niveau. Es gibt auch viele viele Bilder, richtig krass.

Der einzige Kritikpunkt ist das Format. Ich verstehe dann man soviel Material raus bringen muss, aber im A4 Format, dazu soviele Seiten, macht es schwerer das Heft gemütlich zu lesen. Da bin ich eher der Fan vom A5-Format, das kann man gemütlich im ÖPNV lesen.

Wenn ihr dran kommt, besorgt euch das Block West Echo. Regelmäßig. Verschlingt es. Eine der besten Gruppen in Europa öffnet sich für die Außenwelt, das muss aufgesaugt werden.