Leggere.de ist tot – Fanzines werden trotzdem gelesen

Solange ich Fanzines im großen Stil lese, genauso lang ging in mir die Lust einen eigenen Fanzineblog zu machen um. Dieses Lust hab ich dann im März 2016 (1. Eintrag: Zentralorgan 2014/2015) befriedigt. Am Anfang natürlich motiviert, um dann mehrere Monate keinen Eintrag zu schreiben. Zum einen fehlte die Motivation, zum anderen habe ich kaum ein Fanzine gelesen. Von Februar bis April 2017 gab es nochmal ein Hoch, aber auch seitdem herrscht Flaute.

Kein Grund um noch einen Blog zu führen. Logische Konsequenz? Leggere.de wird jetzt auf diesen Blog eingefügt. Alles Artikel sind schon umgezogen, die Domain führt direkt auf die Blog-Kategorie. So fühle ich mich nicht mehr so schlecht wenn da monatelang kein neuer Eintrag kommt. Oder nie wieder einer.