Doku: VHS – Eine Kassette revolutioniert die Welt

Eine ganze Generation, die mit Videokassetten groß geworden ist, schwelgt heute in VHS-Nostalgie. Doch nur wenigen ist bewusst, welche enormen gesellschaftlichen und politischen Folgen die Einführung dieser Technologie hatte. Von den 1970er bis zu den 1990er Jahren erzählt die Dokumentation die Geschichte des ersten wahrhaft demokratischen audiovisuellen Mediums.

Ich habe VHS geliebt. Früher hatte ich eine große Sammlung an Wrestlingkassetten, meistens für teuer Geld bei sogenannten „TapeTradern“ gekauft, welche ihr „Original“ einfach kopierten und so eine zusätzliche Einnahmequelle hatten. Auch Filme wie „Scream“, „Blade“ oder „Eiskalte Engel“ liefen mehrmals über das Abspielgerät in meinem Jugendzimmer.

Arte arbeitet hier die gesellschaftliche Wichtigkeit der VHS auf. Mir war der geschichtliche Aspekt, das sich viele damit ein Stück Freiheit ins heimische Wohnzimmer holten, gar nicht bewusst.

[Via: Fernsehersatz]

  • Veröffentlicht in: Web