1UP in Napoli

Die Crew von 1UP war zum Gruppenurlaub in Napoli und was macht eine Graffiticrew im Urlaub? Malen. Malen. Malen. Ein wunderbares Urlaubsvideo mit einem missglücktem Whole-Train.

Z-Ro – Quarantine: Social Distancing EP (Album)

Z-Ro war jahrelang nicht auf meinem Radar, obwohl ich mit seinem achtem Album „The Life of Joseph W. McVey“ (Spotify-Link) den Künstler kennen lernte und auch seine vorangegangen Alben in der Rotation hatte. Seitdem sind auch 16 Jahre vergangenen, 2020 droppt er in der Corona-Krise eine EP um den Menschen in Zeiten der sozialen Distanzierung trotzdem gute Musik zu präsentieren.

Mit Unterstützung von Slim Thug, Lanlawd, Wicket Cricket und Boosie Badazz präsentiert Z-Ro eine EP mit 7 Tracks. Kann man sich gut anhören, Z-Ro ist sowie ein sehr unterschätzter Rapper.

Vinnie Paz – As Above So Below (Album)

Eher zufällig gelang ich an die Info, das Jedi Mind Tricks-Mastermind Vinnie Paz ein neues Album veröffentlicht hat. Die Videosingle gefiel mir richtig gut und so markierte ich das Releasedate im Kalender.

Und bereits vom ersten der ersten Sekunde an befindet man sich im Paz-Film, der gekonnt lyrisch die Bilder malt und die passende musikalische Untermalung bekommt. Das Album in seiner Gesamtheit in der Hit, einen einzelnen Song rauszupicken schier unmöglich.

Wer einen Faible für harten Sound mit spitzen Lyrics hat, sollte dieses Album hören. Es rotiert häufiger bei mir.

Narcos: Mexico Season 2

Wow. Wow. Wow. Narcos: Mexico ist in der 2. Staffel nochmal stärker als in der ersten und ich war selten so geflasht von einer Serie, von Beginn bis Ende. Pflichtprogramm.

Gayson Stanley – Der Fussballtourist

Als Fanzine-affiner Mensch, der auch gerne den Dröhnbütel liest, musste ich natürlich auch das Buch von Gayson Stanley lesen.

Beendet habe ich es nicht. Bei 43% (Danke Kindle für dieses Feature) habe ich genervt abgebrochen. Während die Berichte von Gayson im Dröhnbütel einer von vielen anderen Autoren ist und so für einen erfrischenden, anderen Schreibstil sorgt, sind diese hier kompakt einfach irgendwann nervig. Ich musste mich regelrecht durch die gelesenen Seiten zwingen, da es einfach so monoton und wiederholend ist.

BoJack Horseman Season 6

Die finale Staffel von BoJack Horseman. Meine Erwartung war groß…

…und ich wurde enttäuscht. Mir hat diese Staffel nicht gefallen. Ich fand sie anstrengend, langatmig und einen massiven Abfall im Vergleich zu den ersten fünf Staffeln. Schade das die Serie für mich mies endet, die anderen Staffeln hatten mir richtig Spaß gemacht.

Farewell BoJack.

Moses Pelham – EMUNA Tour – 12.03.2020

Bevor die Coronasache richtig Fahrt aufnahm und im Zuge dessen alle Veranstaltungen abgesagt wurden, durfte ich noch eine absolute Legende des Deutschrap live sehen.

Vor einem kleinen Publikum mit einem relativ hohem Altersdurchschnitt rockte Mo-Mo-Mo-Mo-Moses das Hirsch. Neben seinem neuem Album, heißt wie die Tour EMUNA, präsentierte „Dem Deutschrap sei Vadder“ auch einige KLassiker seiner Diskografie. Egal ob „Ein schöner Tag„, „Hartreim Saga“ oder „Momomomomosespelham„, das Publikum war textsicher.

Ich persönliche kannte von seinem neuem Album nur die Leadsingle „Notaufnahme„, den Rest des Albums habe ich einen Tag vorher auf meiner Rückreise aus Berlin mal durchgehört. Hat sich ziemlich gut angehört, aber eine Vorbereitung auf einen solchen Abend ist sowas natürlich nicht.

Es war ein sehr schöner und kurzweiliger Abend, der mir nochmal aufzeigte wie viel Moses in unbewusst über die Jahre gehört hatte. Wer die Möglichkeit hat diesen Mann live zu sehen, sollte diese wahrnehmen.

Lest euch auch den Nachbericht bei howdeepisyourlove durch.

Stranger Things Season 3

Ich brauchte einen Moment um in die Staffel zu kommen, konnte aber dann nicht ausschalten. Daher hatte ich die 8 Folgen in relativ (zumindest für mich) kurzer Zeit durch. Die letzten 3 Folgen saß ich gespannt vor dem Fernseher und war sehr überrascht über das Ende. Ich freue mich auf die Vierte.

🎧 Jenaro – Röthenbacher Blutgruppe

Der Nürnberger Rapper Jenaro hat seine erste EP veröffentlicht. Auf rund 15 Minuten bekommen wir 5 Tracks zu hören, bei einem Lied erhält Jenaro Unterstützung von Maxodus und Bobby Prime, beide ebenfalls aus Nürnberg.

Hört euch das an, unterstützt lokalen Rap.